ALPAKAFASER

Alpaka Kleidung ist flauschig weich & kratzt nicht. Sie ist widerstandsfähig & geruchsneutral. Die Gewinnung und Verarbeitung ist äußerst nachhaltig und umweltschonend.
Und Alpaka kann noch so viel mehr...

Hier ist unsere Top 10 der besten Eigenschaften der Alpaka Faser:

  1. Wärmend bei Kälte & kühlend bei Hitze
  2. Kuschelweich & flauschig - ohne Kratzen
  3. Absolut geruchsneutral & schmutzabweisend
  4. Sehr strapazierfähig & dadurch fast frei von Wollknötchen
  5. Leicht zu Pflegen: Einfach aushängen - Gerüche und Falten verschwinden sofort wieder
  6. Fein und leicht im Tragegefühl, mit natürlichem Glanz
  7. Alpaka ist fast frei von Wollfett und daher auch optimal für Allergiker geeignet
  8. Wir verwenden Alpaka aus fairem Handel mit peruanischen Kleinbauern
  9. Alpakas grasen frei & artgerecht auf über 3000 m Höhe in den peruanischen Anden
  10. Die Alpaka Faser kommt von Natur aus in mehr als 20 Farbnuancen!

Alpaka

eine Naturfaser mit so vielen genialen Eigenschaften

Bereits seit über 4500 Jahren lieben und tragen die Bewohner Perus Kleidung aus Alpaka. Und das hat viele Gründe: Alpaka ist eine nachhaltige, wunderbar weiche und superleichte Naturfaser mit optimalen Trageeigenschaften.

Bekleidung aus Alpaka ist kuschelig, seidig weich und überzeugt durch einen einzigartigen Glanz. Alpaka hält wunderbar warm. Durch die Hohlraum-Struktur der Faser wirkt die in den Mikrokämmerchen eingeschlossene Luft wie eine Klimaanlage - sie kann somit gleichzeitig kühlen, wenn es warm ist.

Ein weiteres Plus: Die Alpaka Faser ist fein und knitterresistent. Sie bildet auch beim anspruchsvollen Tragen kaum Wollknötchen und ist fast frei von Pilling. Die Alpaka-Faser ist antibakteriell, schmutzabweisend und somit pflegeleicht (Ihr Lieblingsteil nach dem Tragen einfach kurz Auslüften - Tragefalten und Gerüche lösen sich direkt in Luft auf!). Außerdem ist Alpaka hypoallergen, ein großer Vorteil für alle, die empfindlich auf Wolle reagieren!

Die wohl nachhaltigste
Naturfaser der Welt

Alpakas leben in überschaubaren Familien-Herden von 50 bis 100 Tieren in den peruanischen Anden. Sie leben ganzjährig im Freien, wobei ihr dichtes Fell sie vor Temperaturen von bis zu  Minus 20 Grad schützt. Alpaka leben auf Höhen zwischen 3000 - 5000 Meter über dem Meeresspiegel - abgelegene Flächen, die in der restlichen Landwirtschaft nur eine geringe Rolle spielen. Alpakas leben zudem bodenschonend. Beim Grasen zupfen sie lediglich die Gras-Spitzen ab, die Pflanzenwurzeln können somit im Boden bleiben.

Unter ihren Hufen besitzen sie ein weiches Sohlenpolster. Dadurch können sie selbst an den steilsten Hängen weiden, ohne den Boden zu zerstören. Die Schur von Alpakas erfolgt nur einmal jährlich - schonend von Hand und artgerecht durchgeführt dauert sie nur wenige Minuten. Die Reinigung der Alpaka-Fasern benötigt sehr viel weniger Energie und Chemikalien im Vergleich zu anderen tierischen Fasern. Die Farboptionen sind riesig, da Alpakawolle in über 25 natürlichen und ungefärbten Farben von Weiß, Grau, Sandbraun bis hin zu Schwarz erhältlich ist. Das erspart oft umweltschädliche Färbeprozesse!


Fair Trade & Nachhaltig. Woher stammt unsere Alpaka-Wolle?

Unsere Alpakas leben zumeist in kleinen Familien-Herden von 50 bis 100 Tieren in den peruanischen Anden. Dort gibt es tausende Kleinbauern, die von der Alpakazucht leben, ihre Tiere liebevoll pflegen und ganzjährig im Freien halten. Mit viel Auslauf inklusive. Die Schur findet traditionell einmal jährlich pro Tier statt und dauert nur wenige Minuten. Im Anschluss werden die Fasern nach Farbe und Feinheit von Hand manuell verlesen. Diese traditionelle Selektion ist ein anspruchsvolles Handwerk, dass nur wenige Menschen beherrschen. Weiter verarbeitet wird unsere Alpaka Wolle in unseren eigenen Produktionsbetrieben in Cusco, Arequipa und Lima in Peru. Hier garantieren wir faire Löhne, sichere Arbeitsplätze und überdurchschnittliche soziale Absicherungen.

Sie möchten mehr Erfahren? Weitere Infos zu den fairen und nachhaltigen Produktionsbetrieben der Marken APU KUNTUR und KUNA erhalten Sie auf den beiden Herstellerseiten hier im Shop.

Kleidung aus Baby Alpaka? Verwenden wir wirklich die Wolle von Alpaka-Babys?

Nein, natürlich verwenden wir nicht die Fasern von Alpaka-Babies. Die Bezeichnung Baby Alpaka ist der Name einer der höchsten Qualitätsstufen für Alpaka. Baby Alpaka bezeichnet extrem feine und hochwertige Alpaka Fasern. Diese sind so unglaublich fein, wie sie normalerweise nur bei den allerjüngsten Alpakas zu finden wären. Um zu dieser Feinheitsklasse zu gehören, darf das durchschnittliche Haar nicht dicker als 22,5 Mikrometer (auch Mikron genannt) sein. Diese hohe Feinheit sorgt für viele unglaublich tolle Trageeigenschaften - zum Beispiel den seidigen Glanz, die hohe Strapazierfähigkeit und das leichte Tragegefühl.

Warum ist Alpakawolle so gut geeignet für Allergiker?

Unser Alpaka Sortiment ist besonders gut geeignet für Allergiker! Alpaka Wolle enthält nämlich kaum Wollfett – sogenanntes Lanolin. Lanolin ist ein tierisches Fett, das in Schafwolle vorkommt und irritierend für die Haut sein kann. Da Alpakawolle jedoch fast komplett Lanolin-frei ist, ist sie optimal geeignet für Allergiker, Babys und Menschen mit sensibler Haut. Unsere Alpaka Pullover, Strickjacken, Schals, Mützen, Handschuhe und sogar die Thermo-Wäsche lassen sich also ganz unbedenklich tragen.

Wie wasche und pflege ich Alpaka Kleidung richtig?

Es ist sehr einfach, Alpaka Kleidung richtig zu pflegen.

Alpaka ist schmutzabweisend und antibakteriell. Die superfeine Struktur sorgt dafür, dass Gerüche nur äußerst langsam aufgenommen werden und idealerweise schnell wieder verschwinden. Wenn Sie Ihrem Alpaka Pullover nach dem Tragen wieder Frische verleihen möchten, einfach zum Lüften auf dem Balkon oder im Bad aufhängen - anstatt ihn komplett zu waschen. Nach nur wenigen Stunden verschwinden eventuelle Gerüche sowie Falten spurlos!

Zudem ist die Alpaka-Faser sehr strapazierfähig. Das bedeutet, sie ist knitter-resistent und bildet bei der richtigen Pflege nach dem Waschen auch keine Knötchen.

Beim Waschen sollte man auf Hitze und zu viel Waschmittel verzichten – sie sind genau genommen die größten Feinde der Alpaka-Wolle. Da Alpaka Kleidung sonst schnell ihre Form verlieren kann, sollte sie entweder per Handwäsche oder im Handwaschprogramm der Waschmaschine gewaschen werden – und dabei am besten ein sanftes Waschmittel für Wolle verwenden.

Nach der Wäsche einfach vorsichtig in Form ziehen und am Besten Lufttrocknen lassen. Dabei auf keinen Fall aufhängen, sondern einfach flach hinlegen, da sich der Strick sonst verziehen und seine Form verlieren würde. Auch unbedingt auf das Trocknen im Wäschetrockner verzichten, sonst zieht sich die Faserstruktur zusammen.

Welche Qualitätsstufen unterscheiden wir bei der Alpaka Faser?

Die Feinheit der Alpaka Faser bzw Wolle wird in „Mikron“ gemessen. Hierbei wird der Durchmesser des Tierhaares vermessen. Je geringer, desto feiner und hochwertiger fühlt sich das Kleidungsstück an. Es gibt unterschiedliche Feinheitsklassen, wobei wir immer nur die 3 feinsten Alpaka Edelhaare verwenden - also Royal, Baby und Superfine Alpaka.
Die von uns verarbeitete Alpaka Fasern haben eine Feinheit von 19 - 27 Mikron (also Mikrometer), das entspricht im Schnitt zwischen 0,019 - 0,027 Millimeter!!! Diese wunderbare Feinheit ist ein Grund für die vielen Vorteile der Alpaka-Faser. Zum Vergleich: Das menschliche Haar hat eine Stärke von 70 Mikron.


Alpaka, die wohl nachhaltigste
Naturfaser der Welt


QUALITÄTSSTUFEN

Royal Alpaca           19,5 Mikrometer

Baby Alpaca            22,5 Mikrometer

Superfine Alpaca     26.5 Mikrometer

Huarizo                      29 Mikrometer

Coarse                       32 Mikrometer